Alle Artikel in der Kategorie “Tagebuch

Aktuelle Artikel und Alltagsbeobachtungen der Biografienwerkstatt.

als ich kind war

als ich kind war wuchs das gras höher und die kniestrümpfe rutschten in einem fort als ich kind war heulten die sirenen am mittag und tiefflieger knallten über unseren köpfen als ich kind war dehnten sich die sommer und die brombeeren schmeckten süß als ich… Weiterlesen

Das Haus meiner Kindheit

Das Haus meiner Kindheit stand auf einem Berg mit dem Rücken zum Wald und mit dem Gesicht zur Stadt. Es war ein großes Haus in einer kleinen Stadt und ein bisschen war es so, als würden wir über allen anderen dort oben thronen. Ich war… Weiterlesen

Warum eine Autobiografie schreiben?

Welchen Sinn macht eine Autobiografie überhaupt? Warum eine Autobiografie schreiben? Weshalb ist es lohnend, sich mit der eigenen Vergangenheit und Familiengeschichte zu beschäftigen? Für mich ist die Antwort klar: Erst durch das Bewusstsein, woher wir kommen, welche Beziehungen, Freuden oder Schmerzen uns prägen, können wir… Weiterlesen

Kleine Amselei (2)

Die Amsel ist ein Leichtgewicht, rund hundert Gramm Gefieder und Lieder. Während ich kaum aufstehen mag grüßt sie am Morgen den Tag und erzählt von der Welt, die das Tageslicht zusammenhält. So stelle ich mir das vor – ich liege da und bin ganz Ohr.… Weiterlesen

Kleine Amselei

Ich habe so eine schöne Amsel gesehen und zwar in dem wunderbaren Haushundhirschblog, der mehr als einen Blick über den Gartenzaun wert ist …. hier von mir auch eine kleine Amselei dazu: Amsel, erklär’ mir die Welt. Sag mir was Du siehst wenn Du am… Weiterlesen

Kommentare 0

Meine Familie und der Spion

Sehr sehenswert: Vor einigen Tagen lief im Ersten am späten Abend eine Dokumentation aus dem Kalten Krieg: „Meine Familie und der Spion“. Darin erzählt die Autorin Rosalia Romaniec die unglaubliche Geschichte, wie ein polnischer Spion mit der Identität ihres Onkels Janusz in den Westen einreiste und sich… Weiterlesen